Fruchtbare Tage errechnen / Eisprungrechner

Zyklus Kalender

Was ist ein Eisprung?

Als Eisprung (oder Follikelsprung / Ovulation) bezeichnet man den Moment, in dem eine reife Eizelle den Eierstock verlässt.

Wie hängt der Eisprung mit dem Schwangerwerden zusammen?

Die Frau ist fruchtbar bis zu 6 Tagen vor dem Eisprung. Hier gibt es Chancen, dass die Eizelle mit dem Samen befruchtet werden kann.

Gute Chancen bestehen hingegen gibt es bei bis zu 3 Tagen vor dem Eisprung. Je näher also der Zeitpunkt des Geschlechtsverkehrs am Zeitpunkt des Eisprungs liegt, desto wahrscheinlicher ist eine Schwangerschaft.

Es geht hier vorwiegend darum, wie lange die Spermien nach dem Geschlechtsakt in der Frau überleben können. Um schwanger zu werden, sollte man den Zeitpunkt des Eisprungs also genau kennen. Um zu verhüten, sollte man bedenken, dass Spermien unter optimalen Bedingungen etwas länger überleben können. Mehr als 6 Tage gilt jedoch als extrem unwahrscheinlich.

Wann passiert der Eisprung / Wann ist der Zeitpunkt wenn das Ei springt/wandert?

Der Eisprung befindet sich ungefähr in der Mitte deines Zykluses. Man zieht 14 Tage von der Zyklusdauer ab und schon hat man den Zeitpunkt des Eisprungs. Das Problem ist nur, dass die meisten Frauen/Mädchen einen unregelmäßigen Zyklus haben. Jede Frau ist anders. Zyklen können von 22 und bis ca. 42 Tagen lang sein.

Wie stellt man die Länge des eigenen Zykluses fest? Wie ist die eigene Zykluslänge?

Man zählt die Tage vom Einsetzen der Menstruation bis zum Einsetzten der nächsten Menstruation. BEISPIEL: Deine Blutung fängt am 1. März an (Zyklusbeginn). Der erste Tag deiner nächsten Blutung ist am 28. März. Zyklusende wäre somit der 27. März. Da der Zyklusanfangs-Tag und der Zyklusende-Tag mitgezählt werden, ergibt sich daraus eine Zykluslänge von 27 Tagen. Für die Berechnung des Eisprungs ist es wichtig, die durchschnittliche Zykluslänge zu kennen, da man mit einmaligen Messen nicht wirklich zuverlässige Daten bekommt.

Wie berechnet man die durchschnittliche Zykluslänge?

Man notiert die Länge des Zykluses mindestens 6 Monate lang. Erst dann können zuverlässigere Durchschnittswerte ermittelt werden. Um die durchschnittliche Zykluslänge zu ermitteln kreist du im Kalender 6 Monate lang immer den Beginn deiner Menstruationsblutung ein. Dann zählst du die Dauer von Beginn zu Beginn jeweils zusammen und scheibst diese auf. Beispiel: 27, 25, 23, 30, 27, 26. Dann addierst du diese Zahlen (die Zykluslängen). In unserem Beispiel kämen wir auf 158. Diese Zahl teilst du dann durch die Anzahl der Messwerte. Hier in unserem Beispiel sind es 6 Messwerte. 158 durch 6 ergibt 23,333. Deine durchschnittliche Zykluslänge beträgt somit gerundet 23 Tage

Wie berechnet man den Eisprung / den Zeitpunkt der Ovulation?

Eisprung berechnen

Die Formel für den Eisprung lautet: E = ZE + (DZ-14)

E=Eisprung

ZE= Zeitpunkt des ersten Tages der letzten Periode (Zyklusanfang)

DZ = Durchschnitts-Zykluslänge

Beispielrechnung:

Der erste Tag der letzten Blutung war am 1.November. Die Durchschnitts-Zykluslänge beträgt 24 Tage. Von dieser Durschnitts-Zykluslänge ziehen wir 14 ab. Daraus ergibt sich die Zahl 10. Diese addieren wir zum 1. November. Der Eisprung befindet sich somit voraussichtlich am 11. November

Wem das zu kompliziert ist, der kann auch einen Online-Eisprungrechner verwenden.

Hier zwei Online-Eisprungrechnern aus dem Internet:

Onmeda

Gebe den ersten Tag deiner letzten Regelblutung und deine Zykluslänge an und schon soll dieser Rechner von diesem eher seriösen Anbieter den Eisprung berechnen. Auf Wunsch kann auch per E-Mail an die fruchtbaren Tage errinnert werden.

Babycenter

Sehr schön gestalteter Eisprungrechner vom bekannten Babycenter.

Warum die Berechnung des Eisprungtermins in vielen Fällen Schwachsinn ist….

Viele Frauen haben einfach einen sehr unterschiedlichen Zyklus. Hier mit Durchschnittswerten zu arbeiten ist einfach unverantwortlich. Der Wert 14, den man abzieht, ist auch ungenau. Manche Frauen haben den Eisprung nur wenige Tage nach dem ersten Tag der Blutung. Vor allem aber kann der Tag des Eisprungs von Zyklus zu Zyklus unterschiedlich sein.

Selbst und vor allem zur Verhütung sollte man die Kalendermethode (Eisprungmethode / Knaus-Ogino-Methode) nicht einsetzen.

Gibt es alternative Methoden, um den Zeitpunkt des Eisprungs zu ermitteln? Welche Eisprungtests / Ovulationstests / Alternativen gibt es noch?

Hormonmessung:
Hier kann man die 2 fruchtbarsten Tage anhand des eines Hormons (LH) bestimmen. Diese Tests haben eine Trefferquote von über 90%. Geräte zum bestimmen des Hormons gibt es im Fachhandel.

Temperaturmessmethode:
Das Hormon Progesteron (Gelbkörperhormon) bewirkt einen Anstieg der Körpertemperatur. Bei vielen Frauen geschieht dies ein bis zwei Tage nach dem Eisprung. Der Anstieg lieg bei ca. 0,2 bis 0,6 Grad Celsius, erfolgt plötzlich und hält mindestens 3 Tage an. Wenn man seine Temperatur über einen langen Zeitraum misst und notiert, kann man so ein Gefühl dafür entwickeln, wann der ideale Zeitpunkt für den Geschlechtsakt ist. Voraussetzung dafür wäre, dass man einen regelmäßigen Eisprung hat. Also einen Eisprung der immer im gleichen Zeit-Abstand zum ersten Tage der Monatsblutung stattfindet. Zu beachten ist, dass zum Zeitpunkt des Temperaturanstiegs, man wahrscheinlich nicht mehr schwanger werden kann. Man muss also vorausschauend denken und einschätzen, wann der optimale Zeitpunkt beim nächsten mal sein wird.

Na dann, viel Erfolg.

3 Gedanken zu „Fruchtbare Tage errechnen / Eisprungrechner“

  1. Hi. Die Seite ist informativ. Es sind viele wichtige Artikel dabei. Auch ich versuche es auch schon eine ganze Weile schwanger zu werden. Ich hoffe, dass es vielleicht mit dem Rechner dann doch noch klappt.
    Vielen Dank

  2. Hi Du!

    Du hast leider keinen Link angegeben, wie oder wo man so einen Eisprungkalender (Temperaturmessmethode) downloaden kann. Daher habe ich mir mal die Mühe gemacht:

    http://www.graviditas.net/schwangerschaft/eisprungkalender/

    Ganz unten kann man sich so einen Kalender runterladen und ausdrucken. Obwohl das auch kein Allheilmittel ist. Man kann den eigenen Zyklus zwar schön „dokumentieren“ und kennenlernen. Ob das was hilft, muss jede für sich selbst entscheiden…

    Aber am besten finde ich immer noch die LH Tests. Alles andere ist zwar gut und schön, aber auf die Ergebnisse kommt es halt an. Und die liefert der LH Test ja nun mal.

    So ein Eisprungrechner ist zwar eine feine Sache, aber da muss der Zyklus schon mitspielen und Unregelmäßigkeiten werden dabei gar nicht beachtet. Schade…

    Aber das Thema ist einfach sooo komplex, dass es keine einheitliche Formel gibt.

    Sehr schöner Artikel.

    LG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.