Babyentwicklung | Wichtige Phasen in der Entwicklung eines Babys

Entwicklung Baby - Entwicklungskalender

Dies ist ein Artikel über die Entwicklungsphasen, Entwicklungsschritte und Entwicklungsschübe eines Babys in den ersten 12 Monaten / im ersten Jahr.

Wichtig: Bitte bedenken Sie, dass jedes Baby einzigartig ist. In diesem Entwicklungskalender finden Sie nur eine extrem grobe Darstellung der Entwicklungsphasen eines Kindes.

Entwicklungsschübe und Entwicklungsphasen sind von Kind zu Kind unterschiedlich. Es kann immer zu starken Abweichungen im Wachstum, den motorischen Fähigkeiten und sprachlichen Leistungen kommen. Nehmen Sie diese Einschätzung nur als sehr groben Maßstab.

Die Geburt. Baby ab dem 1. Monat

Das Kind kommt auf die Welt und ist noch mitgenommen von den Ereignissen. Es atmet ca. 40 mal in der Minute. Der Herzschlag liegt im Durchschnitt ca. bei 120 Schlägen in der Minute. Das Baby ist etwa 52 cm groß und 3,5 kg schwer. Die Haut ist noch ziemlich faltig und hat häufig eine rotblaue, manchmal gelbliche Farbe. Der Kopf ist oft noch leicht verformt. Die Haut hat Schuppen und ist häufig sehr trocken.

Da sich der Körper des Kindes an die Außenbedingungen anpasst, kommt es in den ersten Tagen zu einem Gewichtsverlust von ca. 300 Gramm. Auch kann es sein, dass es häufiger erbricht, da es noch Fruchtwasser ausspuckt und der Magen sich noch nicht an die Nahrungsaufnahme gewöhnt hat.

Die Sehfähigkeit ist noch sehr verschwommen. Das Hörvermögen ist bereits entwickelt. Tast und Geruchssinn sind weitestgehend entwickelt. Die Bewegungen der Hände und Beine sind durch Reflexe bestimmt. Das Kind kann schon jetzt die Stimme der Mutter von denen anderer unterscheiden.
Der erste Monat. Das Baby bewegt sich noch unkoordiniert und hat meist eine schiefe Körperhaltung. Auch sieht man häufig den Streck- und Umklammerungsreflex bei plötzlichen Geräuschen. Der Saugreflex steht stark im Vordergrund. Manchmal saugt es an den eigenen Händen. Spielverhalten ist noch nicht zu erkennen.

In den ersten Wochen lernt das Kind, bis ca. 30 cm scharf zu sehen. Das ist ungefähr die Distanz zwischen dem Gesicht der Mutter und dem Kind beim Stillen. Es sieht dann in schwarz-weiß bzw. in hell und dunkel. Das Kind kann Dinge noch nicht fokussieren.

Ihr Baby will 7-8 mal täglich gefüttert werden. Es schläft täglich im Durchschnitt 7-8 mal und insgesamt etwa 16-17 Stunden. Die Schlaf- und Wachphasen sind noch unkoordiniert und unregelmäßig.

Möglicher Entwicklung: Baby 2 Monate alt und wachsend 🙂

Die Straffheit der Muskeln hat ein wenig zugenommen. Das Kind wirkt aufgeweckter und kann schon Dinge um sich herum gut wahrnehmen. Es sieht vorwiegend noch in Schwarz und Weiß, aber schon sehr kontrastreich. Auch sind starke Strampelbewegungen zu erkennen. Seine Hände öffnen sich mehr oder weniger zufällig und unbewusst. Man kann ab und zu ein bewusstes Lächeln entdecken.

Es fängt an, nach Dingen zu greifen, es hört aufmerksam zu und übt unter Umständen bereits seine Vokalisierungen (A, e, i, o, u). Auch beginnt die Zeit, wo man schon ein Lallen, Quieken oder Glucksen wahrnehmen kann. Der Kopf ist auch schon fixierter und man braucht ihn nicht mehr so intensiv stützen.

Das Kind will 5-6 mal tagsüber gefüttert werden und 2 mal in der Nacht. Das Kind kann Bewegungen anderer Objekte mit den Augen verfolgen. Das Kind lächelt intensiver und zeigt offensichtlich Freude. Es kann verschiedene Gesichtsausdrücke unterscheiden und die unterschiedlichsten Emotionen erkennen.

Mögliche Entwicklungsphase: Baby 3 Monate alt

Das Baby kann den Kopf etwas hin- und her drehen. Es lacht für gewöhnlich häufig und kann eine Reihe Laute von sich geben. Es unterscheidet auch bereits Stimmen.

Wenn man das Kind auf den Rücken legt, kann es den Kopf etwa bis zu 45 Grad anheben. Auf den Bauch gelegt, kann es den Kopf bis zu 90 Grad heben. Die Handflächen sind jetzt mehr offen als geschlossen.

Wenn man dem Kind einen Gegenstand in die Hand gibt, kann es diesen selbstständig halten. Es kratzt jetzt auch häufig mit dem Zeigefinger an verschiedenen Gegenständen.

Möglicher Entwicklungsschritt im 4. Monat und danach

Das Kind kann sich u.U. bereits drehen und deshalb auch schon mal aus dem Bett fallen.

Es greift womöglich schon gezielt nach Gegenständen und kann diese vielleicht schon mit beiden Händen festhalten. Das Kind kann jetzt alles in Farbe sehen. Das Kind kann jetzt durchschlafen und schläft gewöhnlich 10-11 Stunden pro Nacht.

Das Kind findet immer mehr zu seinen eigenen Ess- und Schlafgewohnheiten.

In der Sprache des Babys kann es vorkommen (muss aber nicht), dass es jetzt die Laute: r, w, b und m zu lallen beginnt.

Es spricht vielleicht auch schon Laute wie: H, G, B, M, P, A (Die Laute hören sich wahrscheinlich noch sehr undeutlich an)

Wichtiger Hinweis: Bitte beachten Sie, dass die Sprachentwicklung von Babies sehr unterschiedlich ist. Manche Kleinkinder benötigen sehr viel länger oder möchten einfach noch nicht sprechen. Die Entwicklungsschübe in der Sprachentwicklung können bei unterschiedlichen Kindern mehrere Monate auseinanderliegen. Wo das eine Kind bereits mehrere Monate spricht, zieht es das andere Kind vor, noch nicht zu sprechen.

Entwicklung des Babys ab dem 5. Monat

Das Kind beginnt vielleicht schon mit den ersten Versuchen, sich aufzurichten und koordinierte Bewegungsabläufe einzuüben. Verschiedene Bewegungsmuster wiederholen sich häufig. Das Kind kann u.U. Gegenstände, wie z.B. eine Milchflasche, selbstständig halten.

Es streckt in der Regel die Arme nach Gegenständen aus, die es erblickt.

Das Kind kann wahrscheinlich seine Stimmungen bereits jetzt schon deutlich zum Ausdruck bringen.

Möglicher Entwicklungsschritt im 6. Monat

Das Baby möchte die Umgebung intensiv erkunden. Es könnte u.U. anfangen, Namen zu nennen (vielleicht ein undeutliches Mama, Dada etc.). Das Kleinkind kann Gegenstände in allen Entfernungen scharf sehen.

Es kann vielleicht schon mit den eigenen Füßen spielen. Es versucht, das Gleichgewicht zu halten, wenn man versucht (während man es weiterhin hält), es leicht auf seine Füße zu stellen.

Es hat jetzt ein starkes Interesse an den Gegenständen bezüglich Geschmack, Geräusch, Geruch und wie es sich anfühlt.

Es kann wahrscheinlich schon die Lippen spitzen.

Das Baby lässt sich jetzt wahrscheinlich Spielsachen nicht mehr so leicht wegnehmen.

Das Kind entwickelt u.U. langsam die Fähigkeit, sich selbst zu füttern und führt schon Kaubewegungen aus. Das Baby ist vielleicht schon fähig, Klatsch- und Klopfbewegungen auszuführen. Es fängt womöglich an, alleine zu sitzen.

Enwicklung vom Baby ab dem siebten Monat.

Das Kind macht vielleicht schon seine ersten Krabbelversuche. Es kann u.U. einen Gegenstand von der einen Hand in die andere geben. Das Kind ahmt womöglich viel nach, klatscht vor Freude und schüttelt den Kopf, wenn es etwas nicht möchte.

Das Kind belastet wahrscheinlich die Füße, wenn es aufgerichtet und im Stand gehalten wird. Es erreicht vielleicht schon Ziele in seiner Umgebung durch Hinrollen. Es klopft für gewöhnlich mit Gegenständen gegen Unterlagen.

Der achte Monat in der Baby-Entwicklung

Das Kind beginnt u.U., sich schneller fortzubewegen und zu krabbeln.

Wenn man das Kind im Stand hält, dann wippt es vielleicht schon auf und ab.

Das Baby kann u.U. mit einem Zeigefinger auf einen bestimmen Gegenstand zeigen. Die Feinmotorik der Hände lässt unter Umständen das gezielte Aufgreifen von kleineren Gegenständen zu (Pinzettengriff). Viele Kinder können in dieser Phase gezielt einen Gegenstand suchen und ihn auffinden. Das Kind kann womöglich schon ohne fremde Hilfe sitzen.

Entwicklung des Babys ab dem 9. Monat.

Das Krabbeln verbessert sich für Gewöhnlich. Das Kind kann in verschiedenen Positionen sitzen. Das Kind kann ggf. schon alleine stehen.

Das Baby spricht u.U. schon einzelne Worte (Viele Kinder aber erst viel später). Manche Babys rufen bereits in diesem Alter z.B. nach den Erwachsenen (Mama / Dada etc. – gebrabbelt) oder kann unter Umständen schon ein „Nein“ oder „Ja“ von sich geben (eher selten).

Bitte bedenken Sie, dass die Sprachentwicklung bei Kleinkindern sehr stark variiert. Manche Kinder fangen erst mit 2 Jahren an zu sprechen, wobei die Worte noch sehr undeutlich sind.

Der zehnte Monat.

Etwa im zehnten Monat beginnt das Baby mit dem Laufen (viele Kinder aber erst später). Meistens zieht sich ein Kind an einem Möbelstück hoch und läuft an diesem mit Seitwärtsschritten entlang.

Das Kind kann sich ggf. selbstständig aufrichten.

Mögliche Entwicklung eines Kleinkindes ab dem 11. Monat.

Manche Kinder beginnen mit einer kreativen Tätigkeiten, wie z.B. mit Buntstiften zu malen. Es verschiebt auch Dinge hin und her oder rein und raus.

Sie können meisten auch schon die Seiten eines Buches wenden. Es kann auch oft schon selbstständig aus einer Tasse trinken und den Löffel zum Mund führen.
Der zwölfte Monat. Einige Babys können sich in dem Alter bereits an vergangene Spiele erinnern und fordert Sie aktiv auf, diese mit ihm zu spielen. Es hat für Gewöhnlich Spaß daran, Dinge runterzuschmeißen und runterzuziehen. Es ist auch möglich, dass das Kind beginnt, simple Anweisungen zu versteht und zu befolgen: z.B. man sagt zu dem Kind „nein“, „gib“, „komm“ etc.

Einige Kinder beginnen schon jetzt kleine Sätze zu bilden, mit denen sie eine Absicht ausdrücken. Sätze wie z.B.: Gib mir…., Ich will…, Ich auch u.s.w. Wir gehen davon aus, dass die meisten Babys dies in diesem alter aber nocht nicht machen. Es besteht lediglich die Möglichkeit, dass dies in diesem Alter auftritt.

Die Sprachentwicklung hängt von vielen Faktoren ab und Sie sollten dem Kind Zeit lassen, sein Sprache kennen zu lernen.
Am Anfang sind die Worte und Laute noch sehr schwer herauszuhören. Manche Kinder fangen erst mit 2 oder 3 Jahren an deutlicher zu sprechen. Wir empfehlen: Fördern Sie aktiv das Sprachverhalten Ihres Kindes. Mehr Informationen hierzu finden Sie in der Rubrik Kommunikation.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.