Kategorie: Sicherheit


Paracetamol bei Babys und Kleinkindern – Tödliches Risiko?

19. Januar 2012 - 22:25 Uhr

Fieber Paracetamol Risiko Baby

Gerade bei Fieber wird Kleinkindern häufig paracetamolhaltige Schmerzmittel verschrieben. Ärzte möchten mit diesem Schritt das Fieber senken. In den meisten Fällen geht das gut, jedoch besteht unter Umständen ein hohes Risiko.

In der Online-Ausgabe des Focus-Magazins am 19.01.2012 in dem Artikel “Tödliche Schmerzmittel verbieten? Aspirin und Paracetamol gefährden Leben” erklärt Professor Brune von der Universität Erlangen, dass Paracetamol heute nicht mehr zugelassen werden würde und zwar auch nicht auf Rezept.  Selbst bei derzeit zugelassenen Dosen gäbe es Probleme bis zu schweren Leberschäden und Leberversagen. Weitherhin rät der Pharmakologe Patienten davon ab, Paracetamol einzunehmen.  Professer Brune fordere sogar das Abschaffen von Paracetamol.

Laut stern.de vom 26. Juli.2012 steht Paracetamol inzwischen auch im Verdacht, Asthma bei Kindern zu begünstigen, wenn die Mütter Paracetamol in der Schwangerschaft genommen haben. Selbst Hodenhochstand bei Jungen (dieser kann zu Unfruchtbarkeit führen) kann in Verbindung gebracht werden.

Weiterlesen »

Kommentieren » | Sicherheit

Vorsicht vor Überhitzung – Wie ein Baby seine Körpertemperatur regelt

9. Mai 2011 - 12:47 Uhr

Babys können ihre Körpertemperatur noch nicht so gut regeln. Erwachsene reagieren auf Hitze mit Schwitzen. Babys sind dafür nur eingeschränkt in der Lage. Erschweren kommt noch hinzu, dass Säuglinge eine zusätzliche Fettschicht besitzen, welche wärme-isolierend wirkt. Doch immer wieder sieht man Mütter, die ihre Babys selbst bei sommerlichen Temperaturen extrem warm anziehen. Oder es gibt Mütter, die das Kind Nachts sehr warm einkleiden und zudecken.

Neben den gewöhnlichen Risiken einer Überhitzung (Kopfschmerzen, Schwindel, Übelkeit, Erschöpfung), gibt es bei Babys eine bei weitem größere Gefahr: Plötzlicher Kindstod. Wissenschaftliche Studien gehen davon aus, dass Überhitzung die Ursache von plötzlichem Kindstod sein könnte. Es besteht also u.U. Lebensgefahr durch Hitzetod.

Weiterlesen »

Kommentieren » | Sicherheit