Kategorie: Ernährung


Neue Studie: Flaschennahrung kann Fettleibigkeit erzeugen

5. Mai 2011 - 16:26 Uhr

Flaschennahrung für Babys

Im Mai 2011 wurde ein neuer wissenschaftlicher Bericht im US-Magazin “The Journal of Pediatrics” (frei übersetzt: Das Journal der Kinderheilkunde) veröffentlicht, in dem eine Studie mit über 6000 Teilnehmern zu sehen ist, die eine klaren Zusammenhang zwischen Kinder-Fettleibigkeit und extensiver Flaschenernährung zieht. Hier zum Artikel (engl.)

Bereits zuvor wurde auf die Risiken von Flaschennahrung hingewiesen. Ein Bericht einer Studie aus dem Jahr 2009 mit über 900 Teilnehmern, welche unter der Leitung von Professor Berthold Koletzko am Haunerschen Kinderspitals in München durchgeführt wurde, zeigt dass gestillte Babys nicht so fett werden wie Kinder, welche die üblichen Muttermilchersatz bekommen. Es wird vermutet, dass dies am hohen Eiweißgehalt des Muttermilchersatzes liegt.

Von daher möchten wir Mütter noch dringender dazu raten, falls kein besonderer Grund gegen das natürliche Stillen spricht, ihrem Kind Muttermilch zu geben und keine Flaschennahrung. Überprüfen Sie zusammen mit dem Kinderarzt oder der Hebamme, ob Sie ausreichend Milch haben. Falls nicht, können Sie zwischenzeitlich Flaschenmilch geben, jedoch sollten Sie weiterhin versuchen, den Milchfluss zu stimulieren (z.B. durch Abpumpen), um so ggf. zu einem späteren Zeitpunkt ausreichend Milch produzieren zu können, damit Ihr Baby in den Genuss der meist gesünderen Muttermilch kommen kann.

Kommentieren » | Ernährung